Suzuki Motorrad Presse
Suzuki Hayabusa – die Legende
  • Die Suzuki Hayabusa ist seit ihrem Erscheinen im Jahr 1999 der Inbegriff von Geschwindigkeit. Mittlerweile ist sie auch bei Tourenfahrern äußerst beliebt.
  • Die Suzuki Hayabusa 1300 ABS ist ein Motorrad, das Souveränität ausstrahlt. Sie ermöglicht Fahrleistungen, die schlichtweg atemberaubend sind.
Bensheim, 14. August 2014

Hayabusa, der Wanderfalke. Als einer der schnellsten Greifvögel der Welt beherrscht er nicht nur die Kunst des atemberaubenden Flugs, sondern auch des punktgenauen Stoppens. Nach diesem Vorbild bringt die Suzuki Hayabusa maximale Performance mit ebensolcher Präzision auf die Straße. Sportlichkeit und Agilität treffen auf Souveränität und Sicherheit und gehen eine einzigartige Verbindung ein.

Das flüssigkeitsgekühlte Triebwerk der Hayabusa ist mit 1.340 Kubikzentimetern eines der stärksten Motorrad-Aggregate der Welt. Mit 155 Nm bei 7.200 Umdrehungen entfaltet es eine beeindruckende Schubkraft. Die überlegene Technik basiert auf der Suzuki GSX-R Baureihe, die auf den Rennstrecken der Welt Erfolge feiert. Da ist es kein Wunder, dass der cw-Wert auch aus der Luftfahrttechnik stammen könnte. Die Gestaltung der Verkleidung wurde in zahlreichen Windkanaltests optimiert.

Das ist Performance, die jede Menge Adrenalin freisetzt. Doch präzises Fahrverhalten und leichtes Handling erlauben eine stressfreie Kontrolle der enormen Power. Um die Maschine sicher abzubremsen, verfügt die Hayabusa über ein fein regulierendes ABS und leistungsstarke Brembo-Monobloc-Bremssättel. Vorne drücken insgesamt acht Kolben in radial montierten Bremszangen auf zwei 310-mm-Scheiben (hinten 260 mm). Sie ermöglichen enorme Bremspower und stehen damit dem beeindruckenden Anschub der Hayabusa in nichts nach.

Ob im Alltag oder auf großer Tour, ob solo oder zu zweit: Mit einer Hayabusa muss niemand etwas beweisen. Wo sie fährt, ist vorn. Kein Wunder, dass der Wanderfalke nicht nur Freunde in der Sportfahrer-Fraktion findet. Auch Tourer wissen die unglaubliche Souveränität der Hayabusa zu schätzen. Auch zu zweit und voll beladen verfügt die Maschine jederzeit über ausreichend Reserven um das Fahren und Reisen zu einer wahren Freude zu machen.