Suzuki Motorrad Presse
Verfeinertes Styling, hoher Komfort
Bensheim, 01. März 2015

Die Suzuki Bandit hat sich Respekt und Bewunderung von Fahrern rund um den Globus erworben. Mit ihrer unübertroffenen Qualität, dem breiten Einsatzspektrum und der außergewöhnlichen Balance aus Leistung, Technologie und Stil. Die neue Bandit 1250S ABS verfeinert das Styling mit einer neuen Halbverkleidung, die den Kühler seitlich umschließt und Lufteinlässe knapp unterhalb der Scheinwerfer aufweist. Neben der optischen Schärfung der Bandit verbessert die Verkleidung die Aerodynamik und bietet dem Fahrer großartigen Windschutz und Fahrkomfort.
Die neue Bandit ist für sportliches Fahren auf der Landstrasse zugeschnitten, und für hohen Komfort auf der Autobahn.


Beschleunigung und Leistung satt

1255ccm Drehmoment und Leistung
"Sportlichen Komfort" in Form von Leistung und Drehmoment im Überfluss liefert bei der Bandit 1250S ABS der 1255 cm3-Motor mit DOHC und Flüssigkeitskühlung. Er liefert für entspanntes Fahren extra sanften Druck über einen sehr breiten Drehzahlbereich. Mit seinen vollen 1255ccm Hubraum produziert er sein maximales Drehmoment schon bei niedriger Drehzahl. Für sportlichen Genuss ohne Hektik.

Die Chrom-Nitrid-Beschichtung auf den oberen Kompressionsringen und den Ölabstreifringen der Kolben, aufgebracht mittels physikalischer Dampfabscheidung (PVD) in einer Vakuumkammer, ist härter und glatter als herkömmliche Chromüberzüge, was zu verringerter Reibung und besserer Zylinderabdichtung führt.

Der flüssigkeitsgekühlte Öl-Wärmetauscher hilft, die Motortemperatur im optimalen Bereich zu halten. Die Kraftübertragung erfolgt über das 6-Gang-Getriebe mit perfekt abgestimmter Übersetzung sowohl für beeindruckende Beschleunigung als auch zum komfortablen Cruisen.

Ausgleichswelle für Schwingungen 2. Ordnung
Der Motor ist auch hinsichtlich der Laufkultur optimiert, eine Ausgleichswelle reduziert effizient unerwünschte Vibrationen.

Benzineinspritzung
Die Bandit 1250S ABS verfügt über die hochmoderne Suzuki SDTV Benzineinspritzung. Für hervorragendes Ansprechverhalten, extra-weiche Leistungsentfaltung, verbesserte Laufkultur und geringe Emissionen.
Jedes der vier 36 mm Drosselklappengehäuse enthält eine Primärdrosselklappe - vom Fahrer mit dem Gasdrehgriff gesteuert - und eine sekundäre Drosselklappe, die vom Motormanagement gesteuert wird. Dabei wird die Motordrehzahl, der eingelegte Gang und die Stellung der Primärklappe berücksichtigt. Die sekundären Drosselklappen öffnen und schließen genau so, dass jeweils die optimale Einlassgeschwindigkeit aufrechterhalten wird. Dies führt zu einem linearen Ansprechverhalten, einer verbesserten Verbrennungseffizienz und höherem Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen.

ECM
Das Motorsteuermodul (ECM) verwendet eine 32-Bit-CPU für die Überwachung und Analyse von Motordrehzahl, eingelegtem Gang, Drosselklappenstellung und Lambdawert für die genaue Berechnung der optimalen Einspritzmenge für jeden Zylinder.

ISC
Die automatische Leerlaufregelung (ISC) ​​regelt die Luftmenge im Leerlaufsystem der Drosselklappenstutzen für optimalen Kaltstart, geringe Schadstoffemissionen beim Kaltstart und immer stabilen Leerlauf unter allen Bedingungen.

PAIR
Das bewährte Pulsed-AIR System von Suzuki (Pair) spritzt Frischluft aus der Airbox in die Auslasskanäle, wo sich unverbrannte Kohlenwasserstoffe entzünden und Kohlenmonoxid weiter oxidiert wird.
Ein Katalysator, eingebaut in das dicke Auspuffrohr, reduziert die Schadstoffemissionen weiter.


Gestaltet und ausgestattet für Spaß und Komfort

Windschutz

Seitlich über den Kühler heruntergezogen und unterhalb der Scheinwerfer belüftet ist die neu geformte Halbverkleidung das Ergebnis von wiederholten Windkanaltests. Dieses Design bietet Fahrer wie Beifahrer hohen Fahrkomfort durch bessere Aerodynamik und effektiveren Windschutz.

Instrumente

Der analoge Drehzahlmesser auf der linken Seite enthält die Warnlampen für Einspritzung und ABS. Das LCD-Panel auf der rechten Seite enthält den digitalen Tachometer, den Kilometerzähler, zwei Tageskilometerzähler, die Uhr und die Tankanzeige.
Die Drehzahlmessernadel wird beim Einschalten der Zündung einmal über den ganzen Anzeigebereich bewegt.

ABS Bremssystem
Die Bandit 1250S ABS ist mit schwimmend gelagerten 310mm Bremsscheiben mit 4-Kolben-Sätteln vorne und einer 240mm Scheibe hinten ausgestattet.

Verstellbare Sitzhöhe
Die Höhe des Fahrersitzes kann bequem um 20mm nach oben oder unten verstellt werden. Durch einfaches Abschrauben, Umdrehen und Wiedereinbau der clever gestalteten Abstandshalter zwischen Sitz und Rahmen.

Federung
Die Bandit 1250S ABS verfügt ein Zentralfederbein mit einem progressiven Hebelsystem, Zugstufendämpfung und Federvorspannung sind einstellbar.

Haltegriff
Der Beifahrerhaltegriff beinhaltet Gepäckhaken auf beiden Seiten.

Mittelständer
Eine bequemer Hauptständer gehört zur Serienausstattung.